Immobilien besser planen und vermarkten: Warum Sie die Belichtungsverhältnisse in Ihren Immobilien kennen sollten

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Raum, in dem Sie sich gerade befinden, Ihre Stimmung maßgeblich beeinflusst. Wenn wir uns in Räumen wohlfühlen, spielt das Licht, insbesondere das Tageslicht, eine zentrale Rolle. Nutzen wir das Tageslicht optimal, sorgen wir für helle und freundliche Räume. Und das wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Aber sind wir uns der Bedeutung des Tageslichts in unseren Wohnräumen ausreichend bewusst?

Obwohl die Belichtung bei der Beurteilung der Qualität einer Immobilie als drittwichtigstes Kriterium genannt wird, bleibt diese oft zu wenig beachtet. Nur wenn die Wirkung des Tageslichts in Räumen ganzheitlich berücksichtigt und die Nutzung sinnvoll geplant wird, kann sich die positive Wirkung auf den Menschen, seine Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit voll entfalten.

Deshalb gilt: Wer schlechte Belichtungsverhältnisse in Kauf nimmt, hat zweifach verloren: Eine mangelhafte Tageslichtqualität in Wohn- und Arbeitsräumen führt zu verminderter Lebensqualität für die Bewohner und letztlich auch zu schlechteren Renditeaussichten für Immobilienentwickler oder -eigentümer.

Tageslichtqualität ermitteln

Um die Tageslichtqualität zu ermitteln, müssen Architekten, Planer oder Portfolio-Eigentümer die räumlichen und architektonischen Tageslichtverhältnisse messen. Anhand klar definierter, zentraler Kenngrössen wie dem Tageslichtquotient und der Tageslichterfüllungsgrad  kann die Belichtungsqualität in Immobilien einfach gemessen werden.

Archilyse bietet ein Verfahren, das bisher unbeachtete Kriterien misst, wie etwa die Funktionalität der Grundrisse, die direkte Nachbarschaft, die Aussicht oder die Helligkeit einer Wohnung.

Denn Architekten und Planer bekommen in ihrer Arbeit häufig nur einen situativen Eindruck einer Immobilie. Mit den Simulationsdaten von Archilyse sehen Immobilienentscheider jedoch schnell, wie die tatsächliche Lichtqualität in den verschiedenen Räumen der Wohnung ist. Denn die Besonnungssimulationen zeigen für jeden Quadratzentimeter exakt auf, wie viel Licht zu welcher Jahreszeit in die Wohnung fällt.

Effizientere Planung und Vermarktung

Damit erkennen Planer schnell, ob Räume im Sommer starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind und deshalb überhitzen oder ein umliegender Baum dem Kinderzimmer das Licht raubt. Archilyse hilft zudem, die geeigneten Fensterflächen entsprechend der Grundrissplanung, der Geschossebene und der Ausrichtung des Wohngebäudes abzuleiten.

Auch Immobilien-Vermarkter erkennen sofort, wie gut die Lichtqualität in einer Wohnung ist und können diese Erkenntnisse zur besseren Preisschätzung und zu Vermarktungszwecken nutzen. 

Die Eruierung dieser Fragen ist auch relevant, um den Energiebedarf für ein Gebäude (z. B. Beleuchtung) zu ermitteln. Denn bei einer sinnvollen Planung von Fenstern, kann das Tageslicht genutzt werden, um Räume aufzuwärmen, sodass Kosten für Betreiber und Mieter reduziert werden. 

Archilyse berücksichtigt in den Simulationen nicht nur, wie die entsprechende Immobilie ausgerichtet ist, sondern auch in welchem Stockwerk sie sich befindet und welche topographischen oder architektonischen Gegebenheiten (z.B. Balkone, Bäume, andere Gebäude) die Belichtung einschränken.

Die Lichtsituation einer Wohnung im Frühjahr im objektiven Vergleich, Morgens, Mittags und Abends (Quelle: Archilyse)

Archilyse prüft automatisiert und effizient, wie es um die Belichtungsqualität eines neuen Bauvorhabens oder der Wohnungen in Ihrem Immobilienportfolio steht. Immobilien-Vermarkter erkennen sofort, wie gut die Lichtqualität in einer Wohnung ist. Diese Erkenntnisse können dann zur besseren Preisschätzung und Vermarktung genutzt werden. Denn für jede Objekteinheit zeigt Archilyse mit Simulationen und Kennzahlen, ob eine “gesunde” Tageslichtnutzung in Räumen sichergestellt ist. 

Im Vergleich von zwei Wohnungen in Bezug auf die Besonnung zeigt sich, dass die Lichtqualität, d.h. die Helligkeit der Wohnung einen Einfluss auf den Mietpreis hat.

Archilyse hilft damit, genauere Aussagen über die Qualität einer Immobilie und so eine höhere Genauigkeit bezüglich der Preisschätzungen zu erzielen.

So kann Archilyse helfen, Planungsfehler in der Architektur schon früh zu erkennen, die Grundriss- oder Bebauungspläne zu optimieren und schliesslich den wahren Wert Ihrer Immobilien zu ermitteln.

Sie kennen die Lichtverhältnisse in Ihren Immobilien nicht?

Erfahren Sie mehr und laden Sie unser Whitepaper herunter!

 

New call-to-action